Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Natürliche Gesteninteraktion mit Beschleunigungssensorbasierten Eingabegeräten in unterstützenden Umgebungen

Natural Gesture Interaction with accelerometer-based Devices in Ambient Assisted Environments
 
: Burkhardt, Dirk; Nazemi, Kawa; Stab, Christian; Breyer, Matthias; Wichert, Reiner; Fellner, Dieter W.

Verband der Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik -VDE-; Ambient Assisted Living Association -AAL-; Bundesministerium für Bildung und Forschung -BMBF-:
Demographischer Wandel - Assistenzsysteme aus der Forschung in den Markt. Tagungsbeiträge. CD-ROM : 4. Deutscher AAL-Kongress mit Ausstellung, 25. - 26. Januar 2011, Berlin, Ambient Assisted Living
Berlin: VDE-Verlag, 2011
ISBN: 978-3-8007-3323-1
Paper 5.3, 10 pp.
Kongress Ambient Assisted Living (AAL) <4, 2011, Berlin>
German
Conference Paper
Fraunhofer IGD ()
Gesture-based Interaction; Human-computer interaction (HCI); Human-centered user interfaces; ambient intelligence (AmI); Forschungsgruppe Semantic Models, Immersive Systems (SMIS)

Abstract
Die Verwendung von modernen Interaktionsmethoden und Geräten erlaubte eine natürlichere und intuitive Interaktion. Gegenwärtig haben lediglich die Smartphones und Spielekonsolen großen Absatz, welche eine gestenbasierte Interaktion unterstützen. Dies geht einher, dass solche Geräte nicht nur von technisch versierten Konsumenten gekauft werden. Die Interaktion mit solchen Geräten gestaltet sich so einfach, dass oftmals auch ältere Personen mit diesen spielen oder arbeiten. Insbesondere ältere Personen sind häufig gehandicapt, so haben sie oftmals Probleme kleinere Text zu lesen, wie sie häufig auf Fernbedienungen gedruckt sind. Ebenso neigen sie dazu, schnell überfordert zu sein, so dass gerade größere technische Systeme keine Hilfe sind. Wenn die Geräte mit Gesten steuerbar sind, sind die genannten Probleme oftmals vermeidbar. Um aber eine intuitive und einfache Gesteninteraktion zu ermöglichen, müssen entsprechend verständliche und nachvollziehbare Gesten unterstützt werden.
Aus diesem Grund versuchen wir in diesem Paper intuitive Gesten für gängige Interaktionsszenarien an computerbasierten Systemen für den Einsatz in unterstützenden Umgebungen zu identifizieren. Im Rahmen der Evaluation sollen die Probanden hierfür ihre bevorzugten Gesten für die verschiedenen Interaktionsszenarien einbringen. Auf Grundlage der Ergebnisse kann später ein intuitiv bedienbares System, unter Verwendung eines beschleunigungssensorbasierten Geräts, entwickelt werden, mit welchem die Nutzer auf intuitive Weise kommunizieren können.

 

Using modern interaction methods and devices provides a more natural and intuitive interaction. Currently, only mobile phones and game consoles which are supporting such gesture-based interactions have good payment-rates. This comes along, that such devices will bought not only by the traditional technical experienced consumers. The interaction with such devices becomes so easy, that also older people playing or working with them. Especially older people have more handicaps, so for them it is hard to read small text, like they are used as description to buttons on remote controls for televisions. They also become fast overstrained, so that bigger technical systems are no help for them. If it is possible to interact with gestures, all these problems can be avoided. But to allow an intuitive and easy gesture interaction, gestures have to be supported, which are easy to understand.
Because of that fact, in this paper we tried to identify intuitive gestures for common interaction scenarios on computer-based systems for uses in ambient assisted environment. In this evaluation, the users should commit their opinion of intuitive gestures for different presented scenarios/tasks. Basing on these results, intuitively useable systems can be developed, so that users are able to communicate with technical systems on more intuitive level with accelerometer-based devices.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-154035.html