Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Elektronen-Spin-Resonanz - Eine Methode zur Bewertung der Radikalaktivität auf photokatalytischen Implantatoberflächen

Electron spin resonance - A method for testing the radical activity of photocatalytic implant surfaces
 
: Haupt, M.; Peetsch, A.; Oehr, C.

:

Vakuum in Forschung und Praxis 21 (2009), 6, pp.22-29
ISSN: 0947-076X
ISSN: 1522-2454
German
Journal Article
Fraunhofer IGB ()

Abstract
In einem von der Landesstiftung Baden-Württemberg geförderten Projekt im Forschungsprogramm "Biomaterialien/Biokompatibilität" wird u. a. der Einsatz der Elektronen-Spin-Resonanz (ESR) zum Nachweis von photokatalytisch erzeugten Radikalen untersucht. Die Licht-induzierte Radikalgenerierung eines Photokatalysators kann in-situ unter UV-A-Bestrahlung im ESR-Spektrometer verfolgt werden. Radikale werden dabei anhand von ihren quantenmechanischen Spin durch Absorptionsmessungen quantitativ in einem Magnetfeld nachgewiesen. Im Rahmen des Projektes werden photokatalytische TiO2-Beschichtungen der Anatas-Kristallmodifikation auf Implantaten für ihre Eignung als antimikrobielle Oberflächenbeschichtungen untersucht. Die erzeugten Radikale können Oberflächenkontaminationen zersetzen.
Um ein tieferes Verständnis der Radikalgenerierung zur Erzeugung der antimikrobiellen Wirkung zu erhalten, ist es von Interesse, Radikalspezies und Radikalmengen zu bestimmen. Beides kann mit der ESR auf photokatalytischen TiO2-Oberflächen, abhängig von der Bestrahlungsdosis, untersucht werden.
Im folgenden Artikel wird gezeigt, dass die ESR dazu beitragen kann, die Wirksamkeit der photokatalytischen Schichten zu belegen. Zeitaufgelöste Kontaktwinkelmessungen und Elektronenspektroskopie zur chemischen Analyse (ESCA) ergänzen die ESR-Resultate. Ebenso führen die Ergebnisse zu einem erweiterten Verständnis der photokatalytischen Generierung von Radikalen auf Anatas-TiO2-Oberflächen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-153794.html