Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Leichtbaukomponenten für energieeffiziente Werkzeugmaschinen

 
: Kroll, L.; Blau, P.; Wabner, M.; Frieß, U.; Klärner, M.; Eulitz, J.

:
Preprint urn:nbn:de:0011-n-1392224 (1.0 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 050cc6982c21603663e6bdeb0bc9f77d
Created on: 22.3.2011


Neugebauer, Reimund ; Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik -IWU-, Chemnitz; TU Chemnitz, Institut für Werkzeugmaschinen und Produktionsprozesse:
Energieeffiziente Produkt- und Prozessinnovationen in der Produktionstechnik : Wissenschaftliche Grundlagen zur energetischen Bewertung im Maschinenbau -Analysen und Prognosen-; 1. Internationales Kolloquium des Spitzentechnologieclusters eniPROD. Tagungsband eniPROD 2010; 24. und 25. Juni 2010, Chemnitz
Zwickau: Verlag Wissenschaftliche Scripten, 2010
ISBN: 978-3-942267-00-7
pp.231-257
Internationales Kolloquium des Spitzentechnologieclusters eniPROD <1, 2010, Chemnitz>
German
Conference Paper, Electronic Publication
Fraunhofer IWU ()
Energieeffizienz; Leichtbau; endlosfaserverstärkter Kunststoff; dynamisches Verhalten

Abstract
Die zunehmende Forderung nach höherer Energieeffizienz von Werkzeugmaschinen und Produktionssystemen stellt den Maschinenentwickler vor neue Herausforderungen. In diesem Beitrag wird in einem ersten Schritt der Einfluss von Leichtbaukomponenten auf die Energieeffizienz diskutiert. Dabei sind verschiedene vom Leichtbau betroffene Maschineneigenschaften wie maximales Beschleunigungsvermögen, Blindleistungsströme und Führungsbandbreite in Abhängigkeit der Massen bewegter Komponenten Gegenstand der Untersuchung. Anschließend werden Möglichkeiten der Umsetzung von Leichtbaukomponenten und entsprechenden Fertigungsverfahren näher betrachtet. Den Schwerpunkt bilden dabei Leichtbauwerkstoffe auf Faserverbundwerkstoffbasis. Anhand von Parameterstudien und Sensitivitätsanalysen werden verschiedene Bauweisen für Maschinenkomponenten untersucht. Mit Hilfe einer neuartigen Differentialbauweise auf Basis von endlosfaserverstärkten Kunststoffen sind signifikante Gewichtseinsparungen an großen Maschinenstrukturen möglich. Besondere Vorzüge des entwickelten Ansatzes liegen in der einfachen und vergleichsweise kostengünstigen Herstellung der Strukturen und in der Möglichkeit, ein Baukastensystem für verschiedene Strukturelemente abzuleiten.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-139222.html