Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Biomethan als flexibler Energieträger

Energetische Effizienz und Wirtschaftlichkeit
 
: Urban, W.

Krautkremer, B.; Scholwin, F.; Urban, W. ; VDI-Wissensforum GmbH:
Biogas - Aufbereitung und Einspeisung : 1. VDI-Kongress; 22. und 23. Juni 2010, Frankfurt; Veranstaltung des VDI-Wissensforums
Düsseldorf: VDI-Wissensforum GmbH, 2010
ISBN: 978-3-9812881-5-5
pp.107-117
Kongress "Biogas - Aufbereitung und Einspeisung" <1, 2010, Frankfurt>
German
Conference Paper
Fraunhofer UMSICHT Oberhausen ()
biomethane; biogas upgrading; biogas feed-in; gas distribution system; economic efficiency; Biomethan; Biogasnutzung; Biogaseinspeisung; Gasnetz; Wirtschaftlichkeit

Abstract
Die zunehmende Anzahl von Biogasprojekten (Stand Mai 2010: mehr als 33 in Deutschland) mit Einspeisung zeigt, dass wesentliche Hürden beseitigt wurden, solche Projekte bei guter Vorbereitung und Planung rentabel sein können und die nötigen Technologien zur Verfügung stehen. Die hohen Kosten für die Aufbereitung und Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz sowie die Komplexität solcher Projekte machen aber deutlich, dass dieser Nutzungspfad NICHT automatisch die effizienteste Form der Biogasnutzung darstellen kann. Die Direktverstromung von Biogas wird weiterhin attraktiv bleiben.
Biogas ist im Vergleich zu anderen erneuerbaren Energien besonders flexibel einsetzbar, was insbesondere auch die Anwendung in anderen Nutzungspfaden attraktiv erscheinen lässt. Da Biogas aber nur einen begrenzten Beitrag zur Energieversorgung und zum Klimaschutz leisten kann, sollte es möglichst effizient eingesetzt werden, was unter Beachtung ökologischer und ökonomischer Aspekte zuallererst eine Verwendung im KWK-Sektor und danach erst als Kraftstoff nahelegt.
Die Rentabilität von Biogaseinspeiseprojekten wird wesentlich von den eingesetzten Substraten, der Anlagengröße und dem jeweiligen Nutzungspfad bestimmt. Darüber hinaus beeinflussen die Energieverbrauchskosten, die Anlagenverfügbarkeit und auch die Kosten für den Netzanschluss in erheblichem Maße.
Zusammenfassend ist festzuhalten, dass spürbare Kostenreduktionspotenziale - insbesondere im Bereich Brenngaskonditionierung, Nachverdichtung bzw. Anlagenverfügbarkeit , Gasaufbereitung, Größenskalierungseffekte - vorhanden sind und bei einem weiteren Ausbau der Biogaseinspeisekapazitäten besonderes Augenmerk auf volkswirtschaftlich sinnvolle Anlagengrößen und Standorte zu legen ist.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-134297.html