Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Zustandsermittlung und Schadensdiagnose für Parkhäuser mit automatisierten zerstörungsfreien Prüfverfahren

 
: Stoppel, M.; Taffe, A.; Kurz, J.H.; Reichling, K.

Technische Akademie Esslingen -TAE-:
4. Kolloquium Verkehrsbauten > Schwerpunkt Parkhäuser 2010. CD-ROM : 02. und 03. Februar 2010 in Ostfildern/Stuttgart
Ostfildern: TAE, 2010
ISBN: 978-3-924813-82-6
9 pp.
Kolloquium "Verkehrsbauten - Schwerpunkt Parkhäuser" <4, 2010, Ostfildern>
German
Conference Paper
Fraunhofer IZFP ()
zerstörungsfreies Verfahren; Korrosion

Abstract
Verkehrsbauwerke sind oft besonders widrigen Umgebungsbedingungen ausgesetzt. Dies gilt besonders für Parkhäuser und -garagen. Zu einer hohen Chloridbelastung, mechanischer Beanspruchung und Frost-Tauwechsel-Beanspruchung kommen gerade bei Bauwerken aus den 1970er und 1980er Jahren baulich bedingte Schwachstellen wie zu geringe Betondeckung, unzureichende Entwässerungsvorrichtungen, fehlende Abdichtungen und schlecht nachbehandelter Beton an der Oberfläche. Erschwerend kommt hinzu, dass nicht alle Schäden visuell von außen erkennbar sind. Für solche Bauwerke muss der sachkundige Planer zusammen mit dem Bauherren wichtige Entscheidungen treffen, ob sich eine Instandsetzung lohnt oder die Schädigung der Konstruktion hierfür zu weit fortgeschritten ist.
Eine Zustandsanalyse durch die Kombination verschiedener zerstörungsfreier Verfahren hat sich hier meist als sinnvoll erwiesen. Beispielsweise kann die Beantwortung der Frage, ob an einer Stelle tatsächlich mit Korrosion zu rechnen ist, durch eine Potentialfeldmessung mit zusätzlichen Betondeckungsmessungen, Feuchte- und Leitfähigkeitsmessungen eingegrenzt werden. Um die Kombination solcher Verfahren in ausreichend dichtem Messraster und dennoch schnell durchführen zu können, wird in dem Beitrag über ein automatisiertes Messsystem berichtet, das modular mit bis zu sechs Verfahren bestückt werden kann. Bei der Darstellung der Ergebnisse wurde besonders darauf geachtet, diese für großflächige Bereiche so darzustellen, dass eine vergleichende Betrachtung möglich ist.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-117865.html