Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Einfluss von Undichtheiten bei der Sanierung von Plattenbauten mit Wärmedämm-Verbundsystemen

 
: Zirkelbach, D.; Künzel, H.M.; Slanina, P.

Gänßmantel, J. ; Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e.V. -WTA-:
WTA Almanach 2008. Bauinstandsetzen und Bauphysik : Der WTA-Almanach 2008 umfasst die Fachbeiträge in Brno (CZ) zum WTA-Tag 2008 am 06.03.2008 (WTA-Reports) und zum 24. Internationalen WTA-Kolloquium "Bauinstandsetzen + Bauphysik + Baumaterialien" am 07.03.2008 sowie der 30. WTA CZ Konferenz "Bausanierung" am 06. und 07.03.2008
München: WTA, 2008 (WTA-Schriftenreihe)
ISBN: 978-3-937066-08-0
ISBN: 3-937066-08-X
pp.285-297
Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege (WTA-Tag) <2008, Brno>
Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege (Internationales WTA-Kolloquium) <24, 2008, Brno>
German
Conference Paper
Fraunhofer IBP ()

Abstract
Ein weit verbreitetes Verfahren zur energetischen Sanierung von korrosionsgefährdeten Betonplattenbauten ist das Aufbringen von Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS). Voraussetzung ist dabei allerdings, dass neben einer Verbesserung des Wärmeschutzes auch ein angemessener Schlagregenschutz erreicht wird. Da Undichtheiten, z. B. an Fensteranschlüssen, in der Praxis nie ganz auszuschließen sind, wird mit Hilfe hygrothermischer Simulationen untersucht, welchen Einfluss kleine Leckagen auf die Feuchteverhältnisse im Bereich der Bewehrung der Wetterschale von Betonsandwichelementen haben. Es zeigt sich, dass Wärmedämm-Verbundsysteme auf der Basis von Mineralwolle ein ausreichendes Trocknungspotential bieten, sodass geringere Mengen eindringenden Schlagregens den geplanten Korrosionsschutz nicht gefährden. Im Gegensatz kann das Aufbringen eines Wärmedämm Verbundsystems mit Polystyrol-Hartschaumdämmung, je nach Schlagregenbeanspruchung, zu Feuchteverhältnissen führen, die aus der Sicht des Korrosionsschutzes als kritisch zu bezeichnen sind.

 

External thermal insulation composite systems (ETICS) are a common measure to retrofit concrete heritage buildings. ETICS improve the thermal performance of the wall and are intended to provide good rain protection for the load bearing substructure. The second point is of special interest in case of incipient corrosion of the reinforcing steel in the rain screen. However, leakages especially at window joints can cause rain water penetration to the material layers beneath the ETICS. The influence of such leakages is evaluated in this paper, using hygrothermal simulations. The results show that ETIC systems with vapour permeable insulation materials like mineral wool proide a good drying potential towards the exterior and thus allow good corrosion protection even in case of smaller leakages. The use of vapour retarding insulation materials like expanded polystyrene prevents additional moisture contents from drying out and leads to less favourable hygrothermal conditions at the reinforcement of the rain screen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-116138.html