Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Praxisgerechte Betriebsanweisungen

Integration der Umwelt- und Arbeitsschutzanforderungen in die Instandhaltungsanleitungen
 
: Bandow, G.

Hesse, O. ; Gesellschaft für Instandhaltung:
Instandhaltung im Aufbruch : Neue aus Theorie und Praxis : Referate, Diskussionen, Präsentationen
Goslar, 2000
39 pp., Anhang
Goslarer Instandhaltungstage <9, 2000, Goslar>
German
Conference Paper
Fraunhofer IML ()
Arbeitsschutz; Dokumentation; Gesundheitssystem; Umweltschutz; Unterweisung; Analyseverfahren; Informationsbeschaffung; Informationsstrukturierung; Arbeitsablaufplan; Gestaltungrichtlinie; situationsgerechte Informationsbereitstellung; nutzergerechte Informationsbereitstellung

Abstract
Jede technische Anlage unterliegt einer Vielzahl von Vorschriften. So ist beispielsweise jedes Unternehmen nach dem Arbeitsschutzgesetz verpflichtet, für alle Arbeitsplätze eine Gefährdungsanalyse und - beurteilung durchzuführen. Gefährdungen, die hierbei ermittelt werden, können jedoch häufig nicht direkt beseitigt werden. Die Betriebsanweisung stellt ein wichtiges primäres Hilfsmittel dar, um Unfälle und Risiken für die Arbeitnehmer zu vermeiden. Außer der Gefährdung der Mitarbeiter ist auch die Gefährdung der Umwelt zu vermeiden .Für den Bereich des Umweltschutzes gibt es ebenfalls eine Vielzahl von Gesetzen, Verordnungen und Richtlinien, die ein Unternehmen beachten und einhalten muß. Nicht zuletzt hat der technische Zustand einer Anlage erheblichen Einfluss auf ihre sicherheits- und umweltrelevanten Eigenschaften. Der technische Zustand wird wiederum maßgeblich durch die Prozesse der Instandhaltung besimmt. Am Arbeitsplatz werden daher außer den Qualitäts- und Produktivitätszielen eines Unternehmens auch die Umwelt- und Arbeitsschutzforderungen sowie die Instandhaltungsziele in die Realität umgesetzt. Hierdurch steigt die Verantwortung der Produktionsmitarbeiter. Im Beitrag wird aufgezeigt, wie Betriebsanweisungen zu erarbeiten und zu gestalten sind, um durch Minimierung des Erstellungsaufwandes und durch Integration der vielfältigen Forderungen Synergien zu erschließen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-1149.html