Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Innovative Fenster und Fassaden - Von der Wetterhaut zum Mini-Kraftwerk

 
: Erhorn, H.

:
Fulltext (PDF; )

Fraunhofer-Institut für Bauphysik -IBP-, Stuttgart; Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung -BMVBS-; Forschungsinitiative "Zukunft Bau", Berlin:
Zukunftsraum Schule. Schulgebäude nachhaltig gestalten. Tagungsband : Kongress des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP, Dienstag 3. und Mittwoch 4. November 2009, Alte Reithalle Stuttgart
Stuttgart: Fraunhofer IBP, 2009
pp.20
Kongress "Zukunftsraum Schule" <2009, Stuttgart>
German
Conference Paper, Electronic Publication
Fraunhofer IBP ()

Abstract
Der Name Fenster stammt ab vom lateinischen "fenestra". Die Römer bezeichneten so Öffnungen in den Wänden. Ursprünglich waren Fenster Öffnungen, um Rauch abziehen zu lassen. Um Licht in die Räume zu lassen, gab es die Tür, wenn es dunkel wurde, wurde ein Feuer angezündet. Der Zweck des Fensters änderte sich im Laufe der Zeit: Raumöffnung für Rauchabzug > Lichteinführung ins Gebäudeinnere > Energiegewinnfläche. Seit Anfang des 20. Jahrhunderts gelang der Durchbruch zu rasterartigen Vorhangfassaden aus Glas, die vor Stahlkonstruktionen gestellt wurden; das Zeitalter der Glasarchitektur war angebrochen. Im 21. Jahrhundert konzentriert sich die Entwicklung im Fenster- und Fassadenbau auf Energiegewinnsysteme, die eine besondere Herausforderung an das Raumklima hinter der Fassade stellen. Im Vortrag sollen aktuelle Entwicklungen angerissen werden.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-113489.html