Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Feinentschwefelung von Biogas mit dotierter Aktivkohle

 
: Rossow, S.; Deerberg, G.; Goetze, T.; Kanswohl, N.; Nelles, M.

Landtechnik 64 (2009), No.3, pp.202-205
ISSN: 0023-8082
German
Journal Article
Fraunhofer UMSICHT Oberhausen ()
biogas upgrading; line operation; desulfurisation; activated carbon; doping; Biogasaufbereitung; Anlagenbetrieb; Entschwefelung; Aktivkohle; Dotierung

Abstract
Dotierte Aktivkohle ist eine speziell für die Entschwefelung von Biogas entwickelte Aktivkohle, die aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften dazu in der Lage ist, Schwefelwasserstoff in großen Mengen zu binden. Nach mehrjähriger Erprobung im Labormaßstab konnte die Leistungsfähigkeit der dotierten Aktivkohle zur Entschwefelung im praktischen Einsatz nachgewiesen werden. Die Vorteile und die spezielle Funktionsweise der dotierten Aktivkohle zur Entschwefelung zeigten sich hier genau wie in den vorangegangenen Laboruntersuchungen. Sie ermöglicht trotz ständig schwankender Rahmenbedingungen eine durchgehend vollständige Entschwefelung. Durch den Einsatz des Entschwefelungssystems konnte der Schwefelwasserstoffgehalt im Biogas dauerhaft unter 1 ppm gesenkt werden. Die häufig durch den Schwefelwasserstoff hervorgerufenen Schäden oder Beeinträchtigungen am BHKW konnten bisher nicht identifiziert werden. Eine direkt sichtbare positive Auswirkung der guten Entschwefelungsleistung ist die Verdopplung der Ölstandzeit der BHKW.

 

Doped activated carbon is a special developed activated carbon for the desulfurization of biogas. Because of its special properties it is able to bond a big amount of hydrogen sulfide. After many laboratory tests it was possible to demonstrate the performance of doped activated carbon for desulfurization in practical use. The advantages and the specific functioning of doped activated carbon for desulfurization were here exactly as in previous laboratory studies. Despite fluctuating boundary conditions a continuous complete desulfurization was possible. By using the desulfurization system the concentration of hydrogen sulfide is lowered to less than 1 ppm. The damages or interferences that are often caused by hydrogen sulfide could not be identified. A directly visible positive impact of the full desulfurization is the doubling of oil using time.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-111516.html