Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Biogasfeinentschwefelung mittels neu entwickelter dotierter Aktivkohle

20-monatiger Praxistest
Biogas desulfurization with a new developed doped activated carbon - 20 month pilot test
 
: Rossow, S.; Deerberg, G.; Goetze, T.; Kanswohl, N.; Nelles, M.

Müll und Abfall 41 (2009), No.5, pp.246-249
ISSN: 0027-2957
German
Journal Article
Fraunhofer UMSICHT Oberhausen ()
biogas upgrading; line operation; desulfurisation; activated carbon; doping; Biogasaufbereitung; Anlagenbetrieb; Entschwefelung; Aktivkohle; Dotierung

Abstract
Dotierte Aktivkohle ist eine speziell für die Entschwefelung von technischen Gasströmen entwickelte modifizierte Aktivkohle, die aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften in der Lage ist, Schwefelwasserstoff in großen Mengen zu binden. Durch das besondere Herstellungsverfahren ist es gelungen, die Leistungsfähigkeit zur Entschwefelung von Gasen weiter zu optimieren.
In einer Biogasanlage mit einer installierten elektrischen Leistung von 2 MW wurde die Funktionsweise der dotierten Aktivkohle im realen Biogasstrom in einem 20-monatigen Praxistest überprüft. Die Aktivkohle wurde dazu in einem speziellen Adsorbersystem, das auf die Bedürfnisse der Aktivkohle und des Einsatzortes abgestimmt wurde, eingesetzt. Da sich die Biogasanlage innerhalb der Versuchszeit noch im Hochfahrbetrieb befand, wurde die Entschwefelung ständig schwankenden Betriebsbedingungen ausgesetzt.
Die dotierte Aktivkohle zeigte trotz dieser ständig schwankenden Randbedingungen, genau wie in den vorangegangen Laborversuchen, eine durchgehend vollständige Entschwefelung. Durch den Einsatz des Entschwefelungssystems konnte der Schwefelwasserstoffgehalt im Biogas dauerhaft auf unter 1 ppm abgesenkt werden. Die häufig durch den Schwefelwasserstoff hervorgerufenen Schäden oder Beeinträchtigungen am BHKW konnten bisher nicht identifiziert werden. Als sichtbare positive Auswirkung der guten Entschwefelungsleistung ist die Verdopplung der Ölstandzeiten der BHKW.

 

Doped activated carbon is a special developed activated carbon for the desulfurization of technical gases. Based on its special adsorption properties, it is able to bond a large amount of hydrogen sulfide. By the special manufacturing method it was possible to optimize further the performance for the desulfurization of gases.
In a biogas plant with an installed electric capacity of 2 MW the functionality of the doped activated carbon was proofed in a real biogas stream in a 20 month pilot test. The activated carbon was used in a special adsorption system that was tunes on the requirement of the activated carbon and on the site of installation. Because the biogas plant was in the starting period, all the time there were variable operation conditions.
In spite of the variable conditions the doped activated carbon shows a permanent complete desulfurization, as in the executed laboratory experiments. By the use of the desulfurization system the concentration of hydrogen sulfide is decreased less than 1 ppm. The prejudices with are often caused by hydrogen sulphide could not identify until now. A positive evidence of the excellent desulfurization is the doubling of the oil lifetime of the block heating station.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-103887.html