Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Professionalisierung des mechatronischen Entwicklungsprozesses durch Anwendung eines Reifegradmodells

Professionalizing the mechatronical development process by the application of a maturity iviodel.
 
: Rauchenberger, Johanna; Spiegelberger, Bernd; Stetter, Rainer; Schmitt, Robert

Industrie-Management 25 (2009), No.3 Selbstorganisation, pp.53-56
ISSN: 0179-2679
ISSN: 1434-1980
German
Journal Article
Fraunhofer IPT ()
Anforderungsmanagement; Entwicklungssystem; Konfigurationsmanagement; Lieferantenmanagement; Mechatronik; Projektplanung; Prozessoptimierung; Qualitätssicherung; Reifegrad; Software-Entwicklung; Software-Entwicklungsmanagement

Abstract
Moderne technische Produkte zeichnen sich durch die Integration mechanischer, elektronischer und informationstechnischer Komponenten aus. Diese so genannten mechatronischen Systeme besitzen in der Regel eine hohe Produktfunktionalität und damit verbunden eine gesteigerte Produktkomplexität. Die Komplexität zu beherrschen stellt die Hersteller mechatronischer Systeme nicht nur vor technische, sondern auch vor organisatorische Herausforderungen. Als Möglichkeit die organisatorischen Aspekte zu adressieren, können die Verbesserungspotenziale der bestehenden mechatronischen Entwicklungsprozesse analysiert werden. Dazu wurde ein Reifegradmodell entwickelt, welches die Schwachstellen im mechatronischen Entwicklungsprozess aufdeckt und die nächsten Schritte für die Verbesserung des interdisziplinären Prozesses empfiehlt.

 

The integration of mechanical, electronical and informational components characterizes modern technical products. These mechatronic systems usually provide high product functionality by which the product complexity is increased. Handling this complexity confronts the manufacturer with technical but also organizational challenges. The improvement potentials of the existing development processes are analyzed as a possibility of facing the organizational aspects. For that reason a maturity model is developed that identifies the weaknesses in detail and shows the next steps for improving the interdisciplinary development process.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-101671.html