Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Karlsruher Leittechnisches Kolloquium 2006

Tagungsband zum ersten Karlsruher Leittechnischen Kolloquium am 11./12. Mai 2006 im Dorint-Hotel, Karlsruhe
 
: Sauer, O.; Beyerer, J.
: Fraunhofer-Institut für Informations- und Datenverarbeitung -IITB-, Karlsruhe

Stuttgart: Fraunhofer IRB Verlag, 2006, 191 pp.
Karlsruher Leittechnisches Kolloquium <1, 2006, Karlsruhe>
ISBN: 3-8167-7093-2
ISBN: 978-3-8167-7093-0
German
Conference Proceedings
Fraunhofer IITB ( IOSB) ()
Leittechnik; Manufacturing Execution System (MES); Automatisierung; Software; Produktionssteuerung; digitaler Fabrikbetrieb; Produktionsleiter; IT-Leiter; Logistikleiter

Abstract
Leittechnik spielt als eine Realzeit-Komponente in Manufacturing Execution Systemen (MES) eine bedeutende Rolle; vor allem, wenn es darum geht, dem Management Informationen aus der Produktion schnell und übersichtlich zur Verfügung zu stellen oder Daten aus der Produktion mit Daten anderer Anwendungen zu entscheidungsrelevanten Informationen zu verknüpfen.
Das erste Karlsruher Leittechnische Kolloquium bietet erstmalig ein Forum, um folgende skizzierte Trends unter die Lupe zu nehmen und Entwicklungslinien moderner produktionsnaher Informationstechnik zu beleuchten:
Informationen aus der laufenden Produktion stehen in Echtzeit allen Anwendern entsprechend Ihres Nutzerprofils zur Verfügung. Automatisierungstechniker nehmen Anlagen und ihre Steuerungen schnell und möglichst standardisiert in Betrieb, und zwar bei der Erstinbetriebnahme und bei späteren Änderungen. Instandhalter nutzen Informationen über ungeplante Anlagenausfälle dazu, Störungen schnell zu beheben; gleichzeitig nutzen Disponenten und Fertigungsplaner diese Informationen für flexible Umplanungen der Auftragsreihenfolge. Produktionsmanager erkennen mit Hilfe aussagefähiger Statistiken Verbesserungspotenziale, um die Verfügbarkeit von Produktionssystemen und einzelnen Maschinen gezielt zu verbessern. Die IT schließlich nutzt über standardisierte Schnittstellen Daten aus der Fabrikplanung zur effizienten Projektierung und Parametrierung operativer IT-Systeme.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/H-14091.html