Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Auswahl von Referenzböden für bodenchemische und bodenbiologische Untersuchungen

Poster zu den Jahrestagungen GDCh-Fachgruppe Umweltchemie und Ökotoxikologie. SETAC-GLB, Braunschweig 2002
 
: Bussian, B.; Kördel, W.; Weinfurtner, K.; Kuhnt, G.

:
urn:nbn:de:0011-b-901870 (101 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: ba42e08b89a79a608586178f02c7cc67
Created on: 30.01.2004


2002, 1 pp.
Gesellschaft Deutscher Chemiker, Fachgruppe Umweltchemie und Ökotoxikologie (Jahrestagung) <2002, Braunschweig>
SETAC GLB (Jahrestagung) <2002, Braunschweig>
German
Poster, Electronic Publication
Fraunhofer IME ()

Abstract
Für die Beurteilung von Bodenwerten (z. B. nach BBodSchV) müssen die unterschiedlichen Bodeneigenschaften berücksichtigt werden. Dies ist bisher nur unzureichend geschehen. Aufgabe ist es daher ein Set von Referenzböden festzulegen, das wichtige Bodeneigenschaften sowie ihre Spannweiten abdeckt und für
- die Ermittlung von Stoffverhalten in Böden (Mobilitäts- und Sorptionsuntersuchungen )
- bodenbiologische Tests
- Methodenentwicklung und
- Screening-Tests zur Pflanzenaufnahme
usw. verwendet werden kann.

Die wesentlichen Bodenparameter und ihr Einfluss auf Messgrößen werden in einer Tabelle dargestellt. Neben dem Gehalt an Corg, dem PH-Wert und der Textur beeinflussen auch die KAK, der Gehalt an Sesquioxiden sowie das Substrat und die Nutzung Messgrößen in erheblichem Maß. Für die wichtigsten Bodenparameter wurden Wertespannen für landwirtschaftlich genutzte Böden festgelegt: Sand bis max. 90%, Ton: bis max. 50 %, ph 4,5 - > 7, Corg 0,5 - >8 %.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/B-90187.html