Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Qualitätsgerechte Prozesskettenoptimierung mit Hilfe systematischer Innovationsmethoden (IPO). Schlussbericht

 
: Tillmann, M.; Pfeifer, T.
: Forschungsgemeinschaft Qualitätssicherung e.V. -FQS-, Frankfurt/Main; Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V. -DGQ-, Frankfurt/Main

Frankfurt am Main: FQS, 2003, 32 Bl. + CD-ROM
FQS-Band, 86,03
German
Book
Fraunhofer IPT ()
innovative Prozesskettenoptimierung; TRIZ; TOC; DMAIC

Abstract
Produktionssysteme bestehen aus Prozessketten, deren Leistung und Qualität in der Regel vom schwächsten Glied abhängt. Diesem Engpass liegen häufig Widersprüche oder Zielkonflikte zugrunde. Gelingt es, diese Barrieren zu identifizieren und durch Innovationen zu überwinden, so werden Steigerungen der Prozessqualität in Quantensprüngen möglich.
Mit dieser Zielsetzung wurde im Rahmen des am Fraunhofer IPT durchge-führten Forschungsprojektes »Innovative Prozesskettenoptimierung« die IPO-Systematik entwickelt. Ihr Vorgehensmodell basiert auf dem aus der Six-Sigma-Ansatz stammenden DMAIC-Zyklus und wird durch einen interdisziplinären Werkzeugkasten unterstützt, in dem konventionelle und neuartige Methoden der Prozessanalyse und -optimierung integriert sind. Hierzu zählen vor allem die Werkzeuge der »Theorie des erfinderischen Problemlösens (TRIZ)« und der »Theory of Constraints (TOC)«. Bei dem Erlernen und der Anwendung der Systematik werden die innerbetrieblichen Methodenexperten durch ein in der Erstellung befindliches Qualifizierungsmodul und einen Anwender-Leitfaden unterstützt.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/B-90119.html