Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Biomimetic autonomous factories. Autonomous manufacturing systems and systems software

 
: Bozinovski, S.; Müller, B.S.; DiPrimio, F.

Sankt Augustin: GMD Forschungszentrum Informationstechnik, 2000, 49 pp.
GMD Report, 115
English
Study
Fraunhofer AIS ( IAIS) ()
Protein-Biosynthese; Escherichia coli; Agenten; flexible Fertigung; autonome Fertigung; Betriebssystem; protein biosynthesis; autonomous agent; flexible manufacturing; operating systems; database operating system

Abstract
Um Anregungen für den Bau einer neuen Generation von flexiblen Fertigungssystemen zu bekommen, ist es angebracht, die Verhältnisse im biologischen "flexiblen Fertigungssystem" der Zelle näher zu betrachten. Dies versucht diese Studie. Es wird ein begrifflicher Rahmen für die Betrachtung von autonomen Fertigungssystemen vorgeschlagen, und in diesem Rahmen wird eine einheitliche Sicht auf autonome einzellige Lebewesen und auf autonome Fertigungssysteme entwickelt. Es wird auch ein konzeptuelles Modell für die autonome Fertigung vorgeschlagen, das sowohl biologische Systeme als auch menschengemachte flexible Fertigungssysteme abdeckt. Das zentrale Dogma der Genetik wird als zentrales Dogma der flexiblen Fertigung umformuliert. In dieser Studie wird auch der Versuch unternommen, die höheren Ebenen des Kontrollsystems der Zelle als Zell-Betriebssystem zu interpretieren. Es wird versucht, einige von der Molekular-Genetik noch nicht verstandene Phänomene aus Sicht der Betriebssystem-Software zu erklären. Die Nützlichkeit dieser Herangehensweise wird diskutiert.

 

The current work in flexible manufacturing systems (FMSs) points out a need of considering the biological manufacturing system of the cell in order to gain some knowledge to build a new generation of manufacturing systems. This paper is an attempt in that direction. The paper proposes a framework for studying autonomous manufacturing systems, and under such a framework develops an unified view toward unicellular organisms and autonomous manufacturing systems. It also proposes a conceptual model of autonomous manufacturing that covers both biological systems and human made FMSs, and restates the central dogma of genetics as central dogma of flexible manufacturing. The paper also considers the higher level of control systems of the cell as cell operating system, and proposes some possible explanations for some not yet understood phenomena in molecular genetics in terms of systems software. A discussion concerning the usefulness of this approach is also provided.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/B-73186.html