Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Automatic conversion of communication media

 
: Pfeifer, T.

:
urn:nbn:de:0011-b-730632 (3.4 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 8c27799e2acca6406557e6d4a1290828
Created on: 31.07.2002


Sankt Augustin: GMD Forschungszentrum Informationstechnik, 2000, 246 pp.
Zugl.: Berlin, TU, Diss., 2000
GMD research series, 2000,1
ISBN: 3-88457-374-8
English
Dissertation, Electronic Publication
Fraunhofer FOKUS ()
Telekommunikation; Medien-Konvertierung; automatische Entscheidungsfindung; Mobilität; Dienstgüte; persönliche Kommunikationsunterstützung; Interoperabilität; telecommunication; media conversion; quality of service; mobility; unified messaging; interoperability

Abstract
Diese Dissertation zeigt die Möglichkeit, ein System personalisierter Kommunikationsumgebungen so zu ergänzen, daß es automatisierte Entscheidungen innerhalb der durch den Benutzer vorgegebenen Grenzen treffen kann, die sowohl die Auswahl des Kommunikationsendgerätes als auch die Konvertierung des Kommunikationsmediums umfassen. Auf diese Weise befreit das System den Nutzer von der Notwendigkeit, jede mögliche technische Kommunikationssituation vorhersehen und die geeignete Systemreaktion vordefinieren zu müssen. Stattdessen kann sich der Nutzer auf seine Hauptziele der Kommunikation und seine generellen Vorlieben in der Verwaltung seiner Erreichbarkeit konzentrieren und die Detailarbeit dem System überlassen. Somit kann das System als 'elektronisches Sekretariat' verstanden werden. Diese Arbeit ist in die Konzepte des Personal Communication Support (PCS) eingebettet. Ein Prototyp wurde gebaut. Er ist in der Lage, das voraussichtliche Ergebnis von Medienkonvertierungen zu bewerten und automatisch den geeignetsten Weg der Konvertierung und Zustellung der Informationen vorzuschlagen. Diese Entscheidung basiert auf der Erreichbarkeit des Nutzers sowie auf der technischen Qualität und der Semantik des Kommunikationsinhalts. Um dieses Ziel zu erreichen, wird hier ein neues Modell der Medienbehandlung und -konvertierung vorgeschlagen. Die Auswirkungen der Medienkonvertierung auf die Semantik der Informationen werden aus theoretischer Sicht diskutiert. Ein neues generisches Modell für Telekommunikationsdienste wird aufgestellt, auf welches ein neues Konzept der Bewertung der Qualität ganzer Ketten aneinandergereihter Konvertierungsmodule angewandt werden kann. Methoden aus dem Gebiet der automatischen Entscheidungsfindung werden an das spezifische Problem angepaßt. Algorithmen für die Auswahl und Konfiguration von Ketten aneinandergereihter Software- und Hardwaremodule sowie Techniken zu deren Steuerung und das Binden der Datenströme werden hier entwickelt. Zur Unterstützung der komplexen Arten der Medienkonvertierung bietet das System eine generische Schnittstelle zur Einbettung von Produkten spezialisierter Hersteller, so z.B für Sprachsynthese, Spracherkennung und Optische Zeichenerkennung. Dieses Konzept der einfachen Integration von Werkzeugen zur Konvertierung und Filterung erlaubt spätere Erweiterungen. Über die Bewertung der technischen Qualität einer Nachricht hinaus kann die Semantik des Inhalts zur Priorisierung herangezogen werden. Die Spanne reicht hier von Schlüsselworterkennung bis zum Auswerten multimedialer Inhalte. Entwurfsmethoden und Realisierung des Prototyps folgen dem Referenzmodell der offenen verteilten Datenverarbeitung (RM-ODP) und basieren auf einer herstelleroffenen Middleware (CORBA). Das System beweist Interoperabilität zwischen heterogenen Komponenten und ist in einem weiten Maßstab skalierbar. Somit ist es für verschiedenste Anwendungen und Umgebungen anpaßbar.

 

This thesis answers the question whether it is possible to build a system for personal communication support, which is able to make automatic decisions within limits defined by the user, regarding the selection of communication terminals as well as the conversion of the communication medium. Therefore, the system relieves the user from predefining and foreseeing every possible situation in communication. Instead, the user can focus on his major goals in communication and general preferences in reachability management and let the system do the detailed work. Thereby, such a system can be considered as an 'electronic secretary'. The work is embedded in the concepts of Personal Communication Support. An appropriate prototype system has been built. It is able to evaluate the assumed outcome of such media conversions and to automatically propose the most suitable way of conversion and delivery, based on the reachability of the user as well as the technical quality and the semantics of the communication content. To reach this goal, a new model of media handling and conversion is proposed, and the impacts of media conversion on the semantic of information are discussed from the theoretical point of view. A new generic model of telecommunication services is proposed, a new concept of evaluating the quality of complete chains of concatenated conversion modules is applied. Methods from the area of automatic decision making are adapted to the specific problem, and algorithms for selecting and configuring chains of concatenated software and hardware modules and techniques for controlling and stream binding such modules are developed. Supporting complex kinds of media conversion, the system provides a generic interface for integrating third party products such as Text-to-Speech, Speech recognition, Optical Character Recognition. This concept of easy integration of conversion and filtering tools allows further enhancements. Beyond considering the technical quality of the message, content semantics (inteligent content handling), ranging from keyword recognition to multimedia content screening, can be used for evaluation. Closely following design principles of the Reference Model of Open Distributed Processing, and based on a vendor-open middleware using CORBA, the system proves interoperability between heterogeneous components, and is widely scalable, allowing tailoring for various purposes and environments.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/B-73063.html