Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Drei- und Fünf-Achsen-Fräsen

 
: Klocke, F.; Bilsing, A.; Knodt, S.

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie -IPT-, Aachen:
Rapid Prototyping & Rapid Tooling. Innovationen für den Modell-, Werkzeug und Formenbau : Tagungsunterlagen zum VDI-Seminar, 13.-14. März 2000, Fraunhofer IPT Aachen
Düsseldorf: VDI-Bildungswerk, 2000
Seminar Rapid Protoyping & Rapid Tooling <2000, Aachen>
German
Conference Paper
Fraunhofer IPT ()
Werkzeugbau; Formenbau; HSC; Fräsen; Fünfachs

Abstract
Die drei- und fünfachsige Hochleistungs-NC-Fräsbearbeitung besitzt eine zunehmende Bedeutung bei der Herstellung von Schmiedegesenken, Spritz- und Druckgießformen sowie Tiefziehwerkzeugen. Die Entwicklung hochharter Schneidstoffe und schnelldrehender Motorspindeln hat im Werkzeug- und Formenbau zu einer Weiterentwicklung des Hartfräsens, dem Hochgeschwindigkeitsfräsen (HSC), geführt. Während die technischen Fortschritte (zum Beispiel Maschine, Werkzeuge) im Zentrum des allgemeinen Interesses standen, wurde die technologische Seite (z. B. Frässtrategien) teilweise vernachlässigt oder den CAD/CAM-Systemherstellern überlassen. Nur ein umfassendes Prozessmodell gestattet jedoch eine sichere, hochwertige und wirtschaftliche Bearbeitung. Einer breiten industriellen Anwendung des simultanen Fünfachs-Fräsen steht derzeit noch der hohe NC-Programmieraufwand im Wege, der aus den überwiegend geometrie- und nicht technologieorientierten NC-Funktionen resultiert. Gefordert sind hier die Anbieter von CAD/CAM-Systemen, ein viel größeres Maß an Technologie und flexibleren NC-Funktionen zu integrieren. Darüber hinaus führen Rechenungenauigkeiten und die eingeschränkten Möglichkeiten zur Kollisionsüberprüfungen bei der NC-Programmierung zu einer geringen industriellen Nutzung der Fünfachs-Frästechnologie.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/B-70881.html